IGEBS

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Willkommen auf der Homepage der IGEBS e. V.

Internationale Gesellschaft zur Erforschung und Bekämpfung chronisch therapieresistenter Beschwerden für Schmerzpatienten und Therapeuten e. V.



IGEBS Newsletter Juli 2016

Prof. h.c. Dr. med. Trang Xuan Nguyen
Facharzt Dr.med. TCM VRC
(in Deutschland keine entsprechende Fachrichtung)
F.A. für Gynäkologie, Geburtshilfe, Allgemeinmedizin, spezielle Schmerztherapie, Akupunktur, Naturheilverfahren mit Physiotherapie.

Nachdem Prof. Trang vom 02.03. bis 05.03.2016 in Frankfurt auf dem Deutschen Schmerz- und Palliativtag der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin im Congress Center, einen Vortrag mit dem Thema:

Medikamentöses Stufenschema in Kombination mit der Sicherheitsakupunktur und der von der KV Niedersachsen und dem Sozialgericht Hannover anerkannten anästhetikumsparenden, schmerzarmen bis jetzt nebenwirkungsfreien Lokalanalgesie ohne CT- und Röntgendurchleuchtung sowie ohne Strahlenbelastung nach Trang, Physiotherapie, Psychotherapie, Phytotherapie zur Heilung bzw. Linderung der therapieresistenten Colitis ulcerosa und dem Reizdarmsyndrom

präsentiert hat, ist es ihm gelungen, in Maastricht (Niederlande) einen Wissenschaftlichen Beitrag auf dem 35th Annual ESRA (State of the Art safety Standard in RA, The European Society of Regional Anesthesia and Pain Therapy) Congress 2016 vom 7 bis10. September 2016 mit dem Thema:

Modifiziertes medikamentöses WHO-Stufenschema in Kombination mit Akupunktur und Neuraltherapie, Gehtraining sowie Physiotherapie und TENS zur Behandlung der Claudicatio intermittens, nach Trang

in Glasgow (Schottland) auf dem 5. European Headache and Migräne Trust International Congress- EHMTIC vom 15-18 September 2016  mit dem Thema:

Modifiziertes medikamentöses WHO-Stufenschema in Kombination mit einer Einstichtechnik sowie fächerförmiger Infiltration zur Blockade von Nervus occipitalis, aller Nerven und Plexen im HWS-Bereich, Sicherheitsakupunktur, komplementärer Medizin zur Behandlung von therapieresistenter Occipitalneuralgie, nach Trang.

und in Dubrovnik (Kroatien)  auf dem 1st Efic Topical Symposium, Acute and chronic Joint Pain vom 21 bis 23 Sept. 2016 mit dem Thema:

Medikamentes Stufenschema mit Neuraltherapie, Akupunktur, komplementäre Medizin zur Behandlung therapieresistenter Sprunggelenkbeschwerden, nach Trang

präsentieren zu dürfen, so dass Prof. Trang fast den ganzen September international unterwegs ist.

Wir wollen versuchen, bei einer Gelegenheit, diese Vorträge in absehbarer Zeit in Göttingen zu präsentieren.

35th Annual ESRA (State of the Art safety Standard in RA, The European Society of Regional Anesthesia and Pain Therapy) Congress 2016
Vom 7 bis10. September 2016
Maastricht (Niederlande)

Medication assisted step scheme combination: acupuncture, neural therapy, physiotherapy, TENS for the treatment of intermittent arterial occlusion of lower limbs

Authors: T.X. Nguyen, T.T. Nguyen, B. Lage

Abstract:

Background and aims
Increased nicotine consume, excessive food intake and inactivity together with increased life expectancy has led to steady increase of lower limb arterial occlusion. In intermittent claudication III° - IV° with gangrene of the toes, amputation of the affected lower leg accompanied with associated phantom pain is inevitable.
Amputation can be avoided by treating the circulation problems with conventional investigative techniques together with additional flexi and infrared thermography and infrared thermometer for control check of acupuncture treatment in combination with neural therapy.

Methods
Combination therapy with acupuncture and neural therapy in the form of lumbar sympathetic chain blockage and local infiltration with drug therapy can drastically improve the circulation in the lower extremities. The acupuncture releases the body’s own morphine endorphins and the dilated vessels after the lumbar blockage allow direct transportation of the medication to the site of action. The infrared and flexi thermography register the blood flow with color change so that the effect can be clearly objectified and allows remote monitoring of the temperature increase.  An opening of the occlusion could be verified with ultrasonic Doppler control.

Results
Pain relief occurred after 10 to 12 treatments. When properly performed, the lumbar blockage together with acupuncture caused in some patients an increase of the foot temperature from initial 20°C to final 30°C within 30 minutes.

Conclusions
The promising results of the intensive combination therapy allow us also in advanced intermittent claudication with gangrene to help prevent amputations. Long term controls have shown that the pain has not returned. This therapy is inexpensive.



Erhöhter Nikotinkonsum, übermäßige Nahrungsaufnahme und Inaktivität zusammen mit einer erhöhten Lebenserwartung führen zu stetigen Anstieg der unteren Extremität Arterienverschluss. Schaufensterkrankheit III ° - IV ° mit Gangrän der Zehen, Amputation des betroffenen Unterschenkel mit zugehörigen Phantomschmerzen begleitet ist unvermeidlich.
Amputation kann durch die Behandlung der Kreislaufprobleme mit herkömmlichen Ermittlungstechniken zusammen mit zusätzlichen flexi und Infrarot-Thermografie und Infrarot-Thermometer für die Steuerung Überprüfung der Akupunktur-Behandlung in Kombination mit Neuraltherapie vermieden werden.
Die Kombinationstherapie mit Akupunktur und Neuraltherapie in Form von lumbalen Grenzstrangblockade und lokale Infiltration mit der medikamentösen Therapie kann drastisch die Durchblutung in den unteren Extremitäten verbessern. Die Akupunktur erhöht das körpereigene Morphin Endorphine und die Gefäße erweitern nach der lumbalen Blockade Wirkort direkten Transport der Medikamente ermöglichen. Die Infrarot- und flexi Thermografie den Blutfluss mit Farbänderung zu registrieren, so dass der Effekt deutlich objektiviert werden können und ermöglicht die Fernüberwachung der Temperaturerhöhung. Eine Öffnung des Verschlusses konnte mit Ultraschall-Doppler-Kontrolle überprüft werden.

Die Schmerzlinderung kam nach etwa 10 bis 12 Behandlungen. Wenn sie richtig durchgeführt wird, zusammen mit Akupunktur bei einigen Patienten von anfänglichen 20 ° C eine Erhöhung der Fußtemperatur der endgültigen 30 ° C innerhalb von 30 Minuten.
Die vielversprechenden Ergebnisse der intensiven Kombinationstherapie ermöglichen es uns, auch bei fortgeschrittener Schaufensterkrankheit mit Gangrän Amputationen zu verhindern. Langzeit Kontrollen haben gezeigt, dass der Schmerz nicht zurückgekehrt ist. Diese Therapie ist kostengünstig.



5. European Headache and Migräne Trust International Congress- Ehmtic 15-18 September 2016 in Glasgow. UK


MODIFIED STEP SCHEME WITH ACUPUNCTURE, FAN-SHAPED INFILTRATION FOR BLOCKADE OF NERVE OCCIPITAL FOR THE TREATMENT OF OCCIPITAL NEURALGIA, TO TRANG.


Autor: Dr. Trang Xuan Nguyen, Spezieller Schmerztherapeut,  Dr. med. Thuy Trang Nguyen, Prof, Hayo Eckel, Dr. Claus Rainer Pohl, Dr. Wolfgang Vogelsberger.

In an occipital emerge from the Rami dorsalis of the spinal nerves C2 and nerve lesser occipital from the cervical plexus C1-C4 to pain in the coverage area of the occipital nerve. These nerves run along the back of the head towards the forehead, temples and skull page. They happen sometimes very deep muscle layers. By stimulating the nerve occipital headaches may occur. The pain can be affected both sides, but most is unilateral. The pain follows the course of the nerves and can radiate to the eyes, ears and arms. Often the scalp is extremely sensitive to touch. Some patients experience a worsening of pain when moving the head.

In the puncture technique with fan-shaped infiltration for blockade of nerve occipital et minor for the treatment of occipital neuralgia, ganglion stellate, cervical plexus C1 - C7 / Th1, brachial plexus, accessory nerve, auricularis magnus nerve, transverse cervical nerve, suprascapular nerve without CT, fluoroscopy for treating intractable occipital neuralgia and cephalalgia, shoulder arm neck belt syndrome, armplexusneuritis, torticollis Spasticus.

In the occipital ganglion are pterygopalatinum blocked and performed a puncture technique with fan-shaped infiltration for blockade of N. infratrochealis, N. supratrochlear and supraorbital nerve.

The above therapeutic local analgesia in combination with the security acupuncture, complementary medicine can while reducing and after therapy to reach 0% even the strongest pain as occipital neuralgia, cephalalgia, shoulder arm neck belt area and armplexusneuritis so this a cure or alleviation of occipital neuralgia except for a large nucleus prolapses.

Bei einer Occipitalneuralgie treten Schmerzen im Versorgungsgebiet des Nervus occipitalis major aus dem Rami dorsalis des Spinalnerven C2  und des Nervus occipitalis minor aus dem Plexus cervicalis C1-C4 auf. Diese Nerven verlaufen an der Rückseite des Kopfes hin zu Stirn, Schläfen und Schädelseite. Dabei passieren sie zum Teil sehr tiefe Muskelschichten. Bei einer Reizung der Occipitalis-Nerven können Kopfschmerzen im Ausbreitungsgebiet dieser Nerven entstehen. Meistens treten die Schmerzen einseitig auf, es können allerdings auch beide Seiten betroffen sein. Der Schmerz folgt dem Verlauf der Nerven und kann bis zu den Augen, Ohren und Armen ausstrahlen. Oftmals ist die Kopfhaut extrem berührungsempfindlich. Einige Patienten verspüren eine Verschlimmerung des Schmerzes, wenn sie den Kopf bewegen.

Bei der Einstichtechnik mit  fächerförmiger Infiltration zur Blockade von Nervus occipitalis major et minor zur Behandlung von Occipitalneuralgie,  Ganglion Stellatum, Plexus cervicalis C1 - C7/Th1, Plexus brachialis, Nervus accessorius, Nervus auricularis magnus, Nervus transversus colli, Nervus suprascapularis,  ohne CT, Röntgendurchleuchtung zur Behandlung von therapieresistenter occipitaler Neuralgie und Cephalgie, Schulterarmnackengürtelsyndrom, Armplexusneuritis, Torticollis spasticus.

Bei der Occipitalneuralgie werden Ganglion pterygopalatinum blockiert sowie eine Einstichtechnik mit fächerförmiger Infiltration zur Blockade von N. infratrochealis, N. supratrochlearis und N. supraorbitalis durchgeführt.
Die o. g. therapeutische Lokalanalgesie nach Trang in Kombination mit der Sicherheitsakupunktur Akupunkturanalgesie, komplementärer Medizin nach Trang können auch die stärksten Schmerzen wie Occipitalneuralgie, Cephalgie,Schulterarmnackengürtelbereich sowie Armplexusneuritis während und nach der Therapie bis auf 0% reduzieren, so dass hierbei eine Heilung oder Linderung der Occipitaneuralgie, abgesehen bei einem großen Nukleus prolapsus, bis an die 80% und 20% mit Linderung erreicht wird.

Die Blockadetechnik nach Trang mit Einstichtechnik wird mit Röntgenkontrastmittelbildern demonstriert.


1st Efic Topical Symposium, Acute and chronic Joint Pain
21 – 23 Sept. 2016, Dubrovnik
Medikamentes Stufenschema mit Neuraltherapie, Akupunktur, komplementäre Medizin zur Behandlung therapieresistenter Sprunggelenkbeschwerden, nach Trang.
Authors: T.X. Nguyen, T.T. Nguyen, Lage,  Eckel,  Pohl,  Vogelsberger,  Argyrakis
1000 Schritte täglich, 160.000 km im Leben muss das Sprunggelenk leisten. Sprunggelenkbeschwerden sind durch 5 bis10% primäre Arthrose, durch Umknicken, Unfall, Sportunfall entstanden.
Das Sprunggelenk wird von den kräftigen Unterschenkel- und Fußmuskeln betätigt, die von Plexus Ischiadicus und lumbalem Grenzstrang versorgt werden. Daher kann eine Verletzung des Sprunggelenks und einer Prellung der LWS zu Wadenkrämpfen  führen. Durch die starken Muskelzüge wird das Gelenk einseitig zur Arthrose gezogen, deswegen müssen wir die anerkannte Einstichtechnik mit fächerförmiger Infiltration mit Procain 1% nach Trang, zur Blockade von Plexus Lumbosacralis und lumbalen Grenzstrang in Kombination mit Sicherheitsakupunktur, Gelenkinfiltration durch  Sulcus Trang Articulatio talocruralis dorsalis und Sulcus Trang Articulatio talotarsalis dorsalis sowie lokaler  Infiltration an der oberen, mittleren und unteren Wade und bei Bedarf mit komplementärer Medizin und Analgetika durchführen, um die Muskelentspannung zur Entlastung und Besserung der Durchblutung des Sprunggelenkes zu erwirken.
Die schwierige, aber effektive schmerzarme  Injektionstechnik ohne Nebenwirkungen, wird genau demonstriert.
Mit dem o.g. Stufenschema nach Trang können wir nach 6 bis 10 Behandlungen eine sehr gute Linderung bei 75% erreichen. Bei den restlichen 25% tritt eine Linderung wegen schwerer Arthrose meistens erst nach  3 bis 4 Wochen ein, so dass die Behandlung wiederholt werden muss. Alle Patienten haben bei dieser Therapiemethode eine bessere Lebensqualität erhalten.   

Medical level scheme with neural therapy, acupuncture, complementary medicine to treat treatment-resistant ankle pain after Trang.

Authors: T.X. Nguyen, T.T. Nguyen, able Eckel, Pohl, Vogelsberger, Argyrakis

1000 steps a day, 160000 kilometers in life must afford the ankle. Ankle ailments caused by 5 to10% of primary osteoarthritis, by folding, accident, sports accident.
The ankle joint is operated by the powerful lower leg and foot muscles, which are supplied by plexus sciatic and lumbar sympathetic trunk. Therefore, a violation of the ankle and a bruise the LWS cause calf cramps. The strong muscle trains the joint is pulled unilaterally to osteoarthritis, so we have the recognized puncture technique with fan-shaped infiltration with procaine 1% after Trang, the blockade of the lumbosacral plexus and lumbar sympathetic chain in combination with security acupuncture, joint infiltration by sulcus Trang Articulatio talocruralis dorsalis and sulcus Trang Articulatio talotarsalis dorsalis and local infiltration at the upper, middle and lower calf and when necessary with complementary medicine and analgesics perform to obtain muscle relaxation for relief and improvement of blood flow to the ankle.
The difficult but effective painless injection technique without side effects is demonstrated precisely.
With the above-mentioned Stepwise scheme after Trang we can achieve a very good relief in 75% after 6 to 10 treatments. The remaining 25% enters a relief for severe osteoarthritis usually after 3 to 4 weeks, so the treatment must be repeated. All patients have received a better quality of life with this therapy method.




Newsletter
Abonnieren Sie unseren
kostenlosen Newsletter:
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü